Mindener Diskurs
20. August 2022

Unter dem Titel „Mindener Diskurs” empfängt die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ab Sommer in regelmäßigen Abständen spannende Persönlichkeiten, um mit ihnen über gesellschaftlich relevante Themen zu diskutieren. Im Fokus stehen die Fragen unserer Zeit. Entsprechend hochrangig ist die Auswahl der Gesprächspartner. Nachdenklich, engagiert, anregend oder streitbar. Das Thema des ersten Veranstaltungsjahres lautet „Haltung” — und eingeladen sind vier Persönlichkeiten, die durch ihre persönliche Haltung auffallen. Zur Premiere am 20. August begrüßte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger den Journalisten Stefan Aust.

Der Gast: Stefan Aust, ist einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands. Er begann bei der Zeitschrift konkret und arbeitete dann u. a. bei Panorama, wo sein Bericht über ein verschwiegenes Todesurteil, das der Marinerichter Filbinger im Zweiten Weltkrieg gefällt hatte, zu dessen Rücktritt als Ministerpräsident führte. Er gründete Spiegel TV und war 12 Jahre lang Chefredakteur des Spiegel, später Mitinhaber des Fernsehsenders N24 und Herausgeber der Welt. Er ist Autor zahlreicher Dokumentationen und Bücher.

Lesung "Nie Schweigen"
22. August 2022

„Nie schweigen“ – das Vermächtnis von Esther Bejarano
Gelesen von Brigitte Grothum.

Bis zuletzt suchte die deutsche Jüdin Esther Bejarano den Dialog mit Jugendlichen. Sie berichtete offen von ihren persönlichen Erfahrungen und Bedrohungen und beantwortete deren Fragen zur Verfolgung der Juden während der Nazidiktatur.

Im Nachgang zur Lesung  aus dem Buch „Nie schweigen“  – vorgetragen von Schauspielerin Brigitte Grothum – fand in der Synagogengemeinde Köln ein Gespräch über Antisemitismus und die Schrecken der Shoah statt. Hieran nahmen folgende Persönlichkeiten teil:

• Abraham Lehrer, Vizepräsident Zentralrat der Juden in Deutschland
• Petra Pau, MdB, Bundestagsvizepräsidentin
• Brigitte Grothum, Schauspielerin
• Moderation: Dr. Hendrik Groth

Rolf Zuckowski - "Ein bisschen Mut, ein bisschen Glück"
1. September 2022

Rolf Zuckowski ist einer der erfolgreichsten Künstler in Deutschland, Generationen sind mit seinen Liedern groß geworden, fast jeder kennt Hits wie „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Leben ist mehr“. Rolf Zuckowski hat nicht nur unzählige Kindheiten musikalisch begleitet, er hat sich auch für ein neues, zeitgemäßes Bild von Kindern und Familie in unserer Gesellschaft eingesetzt. Und er hat über die Jahre ein generationenübergreifendes Song-Repertoire aufgebaut, das sich an Kinder und Erwachsene richtet.

Als Brückenbauer zwischen den Generationen vermittelt er und setzt sich für mehr Respekt und Aufmerksamkeit gegenüber den Bedürfnissen anderer ein. Wie Zuckowski seine Werte und Ideen in Musik übersetzt hat, welche Ereignisse ihn zu welchen Songs inspiriert haben – auch davon handelt sein Buch. Im Mai 2022 wurde Rolf Zuckowski 75 Jahre alt. In seiner Autobiografie „Ein bisschen Mut, ein bisschen Glück. Mein musikalisches Leben“ schaut er auf ein erfülltes, spannendes Leben zurück, das in der Jarrestadt in Hamburg-Winterhude begann und ihn mit europäischen und internationalen Kinderkulturprojekten auf die Bühnen geführt hat. Sehr persönlich und nahbar erzählt er von seiner Arbeit mit und für Familien, Kinder und Erwachsene, und davon, was ihn bis heute antreibt. Am 1. September stellte er in Recklinghausen, sein Buch vor.  
Von jeder verkauften Eintrittskarte gingen 3,00 € Spende an „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.“ gGmbH.

Mindener Diskurs
18. September 2022

Unter dem Titel „Mindener Diskurs” empfängt die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ab Sommer in regelmäßigen Abständen spannende Persönlichkeiten, um mit ihnen über gesellschaftlich relevante Themen zu diskutieren. Im Fokus stehen die Fragen unserer Zeit. Entsprechend hochrangig ist die Auswahl der Gesprächspartner. Nachdenklich, engagiert, anregend oder streitbar. Das Thema des ersten Veranstaltungsjahres lautet „Haltung” — und eingeladen sind vier Persönlichkeiten, die durch ihre persönliche Haltung auffallen. Am 18. September 2022 war Gregor Gysi zu Gast in Minden. 

Der Gast: Gregor Gysi, geboren 1948, Rechtsanwalt und Politiker. Vertrat als Rechtsanwalt u. a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und andere Regimekritiker. 1989–1993 Parteivorsitzender der PDS. 1990-2002 und 2005 – 2015 Fraktionsvorsitzender der PDS und der Partei die Linke. MdB ist er weiterhin. Von Dezember 2016 – Dezember 2019 Präsident der Partei der Europäischen Linken. Zahlreiche Publikationen.